Freitag, 15. September 2017

Meine Tipps: Müsli selber mischen

Hallo ihr Herzchen,
ich weiß ehrlich gesagt gar nicht so genau, wo ich anfangen soll zu berichten. Ich möchte euch heute einerseits eine meiner liebsten Müslimischungen zeigen, ein paar Tipps geben und auch ein Buch vorstellen, welches ich total gern mag.


Ich liebe es zu frühstücken. Für mich wäre es undenkbar, ohne Frühstück aus dem Haus zu gehen. Gern habe ich dahingehend etwas Abwechslung aber Frühstück MUSS sein. Und ja, ich mische mein Müsli selber. Zwar müsste ich mir diese "Arbeit" nicht machen, da es etlich viele Produkte zu kaufen gibt aber gerade die Produkte von mymüsli finde ich etwas überteuert, auch wenn sie lecker sind. Also kaufe ich mir meine Zutaten selbst und mische meine eigenen Müslis. Das ist mir sowieso lieber, denn so kann ich nach Herzenslust variieren.


Übrigens kaufe ich mir einen Großteil meiner Zutaten bei Rossmann (mitunter auch bei dm). Da Rossmann jedoch näher liegt und die Auswahl an Bio-Produkten wirklich gut ist, finde ich dort alles, was ich für mein Müsli benötige. Letztens habe ich mir beispielsweise meine geliebte 5-Korn-Basis-Flockenmischung sowie Dinkelflakes und ein Schoko-Crunchy Müsli gekauft.

Für das Zusammenmischen eures Müslies benötigt ihr ein großes Behältnis, damit ihr alles unterkriegt. :) Die Basis-Flockenmischung nutze ich übrigens am liebsten, weil dort eben ganz verschiedene Vollkornflocken enthalten sind. Vollkornprodukte sind gesund und halten lange satt.


Das Schoko Crunchy Müsli mag ich sehr gern - auch pur. Aber letztlich ist eine so kleine Packung einfach immer so schnell aufgebraucht, dass ich es nun lieber zu allen anderen Zutaten mische. Zumal meine Mischung nicht so süß ist.

Ich mag crunchiges Müsli eigentlich viel lieber und habe auch schon einmal probiert, selbst welches herzustellen aber es ist mir leider nicht gelungen. Habt ihr Tipps? Bei mir darf es nämlich gern etwas knuspern. So lange ich also noch kein perfektes Rezept zum Selberherstellen gefunden habe, bleibe ich bei dieser Crunchy-Mischung.


Die Dinkelflakes von ener Bio habe ich erstmals ausprobiert, sie knuspern ebenfalls ganz wunderbar. :) So, nun zurück zum Müsli, natürlich könnt ihr eure Zutaten nach Herzenslust zusammenmischen. Ich habe noch gepufften Quinoa sowie Chiasamen untergemischt. Das Ganze ergibt dann diese tolle Mischung:


Wie ich darauf gekommen bin, mir mein Müsli selbst zu mischen? Die Anregungen dazu bekam ich aus dem Buch "Amazing Grains". Darin sind nämlich wahnsinnig viele und vor allem schöne Rezepte mit Getreide enthalten. Unter anderem sind in dem Buch auch verschiedene Müslivariationen zum Selbermachen zu finden - großartig! Zwar entspricht meine Mischung keiner der Rezepte aber Anregungen hole ich mir dennoch sehr gern.


Müsli süßen - Das geht übrigens am besten mit frischen (Erdbeeren, Himbeeren, Blaubeeren, Banane oder Apfel) oder getrockneten Früchten (Cranberries, Kirschen oder Aprikosen). Beides schmeckt unglaublich lecker. Allerdings könnt ihr auch Ahornsirup oder Honig zum süßen verwenden.

Nussmischungen - Hier könnt ihr beispielsweise noch Cashewkerne, Mandeln, Walnüsse oder Erdnüsse hinzugeben.

Außerdem lassen sich prima verwenden: Sonnenblumen- oder Kürbiskerne, Leinsamen, Sesam, Kokosraspeln oder Kakaosplitter. Gern könnt ihr auch das Klara Kopf-Gewürz von Sonnentor untermischen - lecker sage ich euch. ♥



So ein Müsli eignet sich natürlich auch hervorragend als Topping für Pudding oder andere Leckereien. Des Weiteren könnt ihr euer Müsli mit Milch oder Pflanzenmilchprodukten genießen. Was ich auch sehr gern mag, ist, meinen Joghurt mit Müsli aufzupeppen. Wie ihr seht, hier sind euch keine Grenzen gesetzt.


So nun habe ich euch ein paar Tipps für eure Müslimischungen verraten. Sobald ich eine neue Mischung gemacht habe, werde ich sicherlich nochmals darüber berichten. Ich finde, so ein selbst zusammengestelltes Müsli schmeckt jedenfalls viel besser als gekaufte Fertigmischungen. Es gibt unendlich viele Möglichkeiten, die Zutaten zu kombinieren. Nicht zuletzt kann ich euch natürlich das Buch "Amazing Grains" von Ghillie James ans Herz legen, denn dort bekommt ihr allerhand tolle Rezepte rund um die Getreideküche. ♥

Mixt ihr euer Müsli selbst? Was frühstückt ihr?

Kommentare:

  1. Hi liebe Elisabeth-Amalie
    Das ist aber wirklich eine tolle Idee. Mir sind Anbieter wie mymüsli auch einfach zu teuer. Ich mische, wenn ich Müsli esse auch gerne selber etwas zusammen. Am liebsten mische ich Granola, Cornflakes,frische Früchten, Leinsamen, Kokosnussflocken und Quinoa Puffs zusammen. Ich schaffe es nicht immer Frühstück zu essen, aber auf den Weg nehme ich immer eine Banana oder ein Apfel und Tee mit.
    Hab ein tolles Wochenende,
    Lena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das ist wirklich immer sehr preisintensiv, was wirklich schade ist. :( Da sind ja auch noch ein paar tolle Ideen dabei, Danke. ♥

      Löschen
  2. Früher habe ich mein Müsli immer selber gemixt, mittlerweile kaufen wir aber meistens fertige Mischungen.
    Viele Grüße und ein schönes Wochenende

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh wirklich? Ich finde, dass solche Fertigmischungen immer recht teuer sind und sehr schnell aufgebraucht werden. Daher mische ich es mir mittlerweile wirklich lieber selbst aber das ist ja Geschmackssache. Welche Müsli-Sorten verwendet ihr?

      Löschen
  3. Die Idee finde ich echt super!

    Danke Dir für die Inspiration! So toll!

    Hab ein schönes Wochenende!

    xoxo Jacqueline
    My Blog - HOKIS

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr gern, vielleicht hilft dir das ja weiter. :)

      Löschen
  4. Deine Mischung werde ich mal ausprobieren 😊 Klingt sehr gut. Ich frühstücke gerne Porridge, Puddingoats oder Müsli. Am Wochenende auch mal Semmeln 😋

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, am Wochenende geht doch wirklich nichts über frische Brötchen. :) Porridge muss ich auch mal machen und Puddingoats habe ich noch nie probiert. :)

      Löschen
  5. Ohhh, jaaa und sehr gerne. Sollte ich, wenn ich deine Fotos sehe wieder tun. Danke für die Erinnerung und eine wundervolle Zeit
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr gern! Ich freue mich, wenn dich mein Beitrag inspirieren konnte. :)

      Löschen
  6. Ich mag nur selbst gemixte Müslis, noch nicht einmal wegen des tolleren Geschmacks, sondern der Inhaltsstoffe wegen. Unglaublich, wieviel Zucker in Fertigmüslis enthalten ist. Da tu ich meinem Körper nix Gutes, nicht wahr?
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, genau! So geht es mir aber auch, denn so kann ich einfach selbst bestimmen, wie süß mein Müsli sein soll. Das ist eine tolle Sache. :)

      Löschen
  7. Oh schaut das super aus! Ich mixe mir meist auch immer selbst etwas zusammen. Da dürfen Früchte dann immer auf keinen Fall fehlen. Meine Favorites aktuell sind aktuell Blaubeeren oder Gojibeeren. Yummy!
    Aber ich muss gestehen ich mag die Müslimischungen von mymuesli auch sehr gerne :)

    Ganz liebe Grüße
    Caro

    https://carolionk.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt schon, die Müslimischungen schmecken ja auch einfach zu gut aber leider sind sie soooo teuer und noch viel schneller wieder aufgefuttert. :( Danke, Blaubeeren kommen auch manchmal in mein Müsli. Gojibeeren sind ebenfalls eine klasse Idee! :)

      Löschen
  8. Klingt gut und werde ich auch mal ausprobieren!
    Liebe Grüße Marie💗
    http://mariedyness.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr gern, darüber würde ich mich sehr freuen. :)

      Löschen
  9. Hallo meine Liebe!

    Ich mische seit einer Weile mein Müsli auch immer selbst - es ist wirklich viel besser, als das gekaufte! Das Buch klingt wirklich interessant! Ich will mich gleich mal darüber informieren :-) Vielen Dank dafür!

    Liebe Grüße und einen schönen Start in die neue Woche!
    Anna :-)
    https://wwwannablogde.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr gern! Ich freue mich doch, wenn ich dich irgendwie inspirieren konnte. Danke für dein Feedback. ♥

      Löschen
  10. Was für eine tolle Idee! Ich wäre echt nicht selbst drauf gekommen, danke für die Inspiration :) Ich liebe es auch zu frühstücken und kann auch nicht ohne Frühstück aus dem Haus raus. Habe mir letzten Granola Kokos und Zitrone beim dm gekauft, da ich gerne mal Granola ausprobieren wollte. Mir schmecken beide, jedoch ist Zitrone ein wenig zu zirtonig für mich. Deswegen möchte ich demnächst mal mein eigenes Müsli oder meine eigene Granola zusammen mischen :)
    Und ich wusste auch nicht, dass Rossmann so tolle Produkte hat!
    Liebe Grüße, magdaeva von https://lifestylemeetsmagdaeva.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also mit Zitrone bin ich auch noch nicht ganz warm geworden. :) Es ist immer mal interessant so etwas zu testen aber dann bleibe ich doch meist bei meinen selbstgemachten Mischungen. :) Ja, Rossmann hat wirklich klasse Produkte, die du für dein Müsli verwenden kannst. :)

      Löschen
  11. Diese Müslimischungen hören sich wirklich ganz toll an, ich frühstücke immer gerne mit Müsli!

    Liebe Grüße
    Jimena von littlethingcalledlove.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich acuh! Obwohl ich ebenfalls ein Fan von Brötchen, Porridge oder anderen Dingen bin. :)

      Löschen
  12. Ich muss ja ehrlich gestehen, ich frühstücke nicht gern, in der Woche gar nicht und am WE nur, wegen meinem Mann :D Aber Müsli mag ich auch ganz gern und finde die Idee, Müsli selbst zu mischen sehr cool.

    Lieber Gruß ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Echt? Oh je, ohne Frühstück könnte ich gar nicht aus dem Haus. :)

      Löschen

Du magst ein paar liebe Worte oder Anregungen dalassen? Nur zu, ich freue mich über all eure Kommentare. ♥

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.

Um auf diesem Blog zu kommentieren benötigst Du ein Google Konto oder aber es besteht auch die Möglichkeit Anonym zu kommentieren.

Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.

Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement und es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Du hast aber auch die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.

Mit dem Kommentieren dieses Beitrages erklärst du dich mit der Datenschutzerklärung an. Diese findest du hier

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...