essence trend edition "we are ..." - Part I: Lippenstifte und Lipliner

Ihr Herzchen,
ihr glaubt ja gar nicht, was für schöne Päckchen mich letzte Woche erreicht haben. Cosnova hat mich nicht vergessen und mir ein paar wunderschöne Produkte zum testen zugeschickt. Ich habe mich echt riesig gefreut und möchte euch heute gern ein paar Produkte rund um die Lippen aus der essence trend edition "we are..." vorstellen. Ich habe die Vorstellung in zwei Posts gesplittet, weil es sonst den Rahmen gesprengt hätte. :o)


Zuerst zeige ich euch mal, welche Produkte alle in meinem Päckchen enthalten waren: zwei Nagellacke, zwei Lippenstifte, zwei Lipliner, ein süßes Täschchen, ein Lidschattenstift und ein Blush. Zur trend edition gehören noch weitere Produkte, nämlich künstliche Wimpern, ein Parfum sowie ein Eyeliner. Auf den ersten Blick finde ich die TE wirklich rundum gelungen. Schon allein diese süße, verspielte Optik ist einfach nur wunderschön und trifft genau meinen Geschmack.

Die TE müsste bereits erhältlich sein, angegeben ist, dass sie von Januar bis Mitte Februar in den Läden aufgeführt ist.


Da es heute vorerst um die Lippenprodukte gehen soll, beginne ich mit der Vorstellung der beiden wunderhübschen Lippenstifte. Insgesamt sind drei Farben erhältlich:

○ 01 we ♥ pink ○ 02 we ♥ red ○ 03 we ♥ berry ○

Bei mir durften (zu meiner großen Freude) sowohl der pinkfarbene als auch der beerenfarbige Lippenstift einziehen. Der Kostenpunkt für einen Lippenstift liegt bei ca. 2,49 €.


Die Lippenstifte kommen in einer schwarzen Hülse daher, welche mit süßen Herzchen verziert ist. Ein wirklich zuckersüßes Design, wie ich finde. Aber es geht noch besser ... . :o)


Bei den Produkten "we are ... fabulous" handelt es sich um Lippenstifte mit einem seidig-matten Finish. Matt ist ja bei mir immer gern gesehen, musss ich sagen. Ob dies wirklich zutrifft, zeige ich euch weiter unten bei den Tragebildern.


Schaut mal, sind sie nicht zuckersüß. Der Lippenstift-Bullet ist herzförmig. Das macht den Lippenstift zu einem besonderen Schätzchen, wie ich finde. Wobei sich dadurch der Auftrag gar nicht so einfach gestaltete. Herkömmliche Lippenstifte habe ich im Nu auf meine Lippen aufgetragen. Bei diesen "we are ... fabulous"-Lippenstiften musste ich die Kontur jedoch mehrmals nachbessern und aufpassen, dass ich mich nicht vermale. Für mich gehört da etwas Übung dazu, jedoch würde es mich nicht davon abhalten, sie zu benutzen. Und außerdem sind ja noch die passenden Lipliner erhältlich, die das Konturieren der Lippen erleichtern.


Hier zeige ich euch zunächst einmal die Swatches der beiden Schätzchen "we ♥ berry" und "we ♥ pink". Es sind zwei wunderschöne Nuancen und gerade der beerenfarbige Ton trifft ganz genau meinen Geschmack.


Als erstes könnt ihr hier den velvet matt lipstick "we ♥ berry" sehen. Es handelt sich um einen wunderhübschen dunklen Beerenton. Ich bin ganz glücklich, dass mir der Auftragerelativ gleichmäßig gelungen ist, denn oftmals erscheinen dunkle Farben fleckig. Die Konsistenz ist eher cremig. Für einen perfekten Auftrag, würde ich euch raten, noch den passenden Lipliner zu kaufen. Ansonsten gefällt mir das Finish wirklich sehr gut, auch wenn es nicht so richtig matt ist. Der Farbton ist wunderschön und der Lippenstift kriecht nicht in die Lippenfalten. Nach dem Essen muss der Lippenstift allerdings nachgelegt werden. Natürlich könnt ihr den Lippenstift schichten, umso intensiver ist das Ergebnis. Ich empfehle euch, vorab ein Lippenpeeling durchzuführen. ;)


Weiterhin ist ja noch der velvet matt lipstick "we ♥ pink" erhältlich. Der Farbton ist schon so richtig frühlingshaft und auch, wenn ich mich mit pinkfarbenen Nuancen immer etwas schwer tue, gefällt mir diese Nuance wirklich sehr. Denn meiner Meinung nach handelt es sich nicht um ein rosafarbenes Pink, sondern vielmehr um ein Pink mit einem leichten Orangestich. Oder seht ihr das anders? Auch hier empfehle ich euch den Lipliner hinzuziehen, das macht den Auftrag einfacher. Zudem erscheint mir das Finish bei "we ♥ pink" etwas matter. Der Farbe ist sehr gut pigmentiert und kriecht ebenfalls nicht in die Lippenfalten. Essen übersteht auch dieser Lippenstift nicht, ansonsten hält er für ca. 3 - 4 Stunden auf den Lippen.

Beide Lippenstifte haben eine etwas cremige Textur, sodass sie sich auf den Lippen keinesfalls trocken anfühlen. Das Tragegefühl ist sehr angenehm.


Schaut mal, dieses witzige Täschchen in Kussmundform war auch in der TE enthalten. :) Süß oder? Bei dem lip bag "we are ... funny" handelt es sich um eine kleine Kosmetiktasche, die Stauraum für ein paar kleine Utensilien bietet. Diese kostet ungefähr 2,99 €. 


Nun stelle ich euch die Lipliner vor. Bei den "we are ... flawless" Liplinern sind insgesamt drei Nuancen erhältlich:

○ we ♥ pink ○ we ♥ red ○ we ♥ berry ○

Logischerweise sind die Nuancen genau auf die der Lippenstifte abgestimmt, sodass sie sich hervorragend ergänzen. Ich rate euch sowieso dazu, sowohl den Lippenstift als auch den dazupassenden Lipliner zu kaufen.


Da die Lippenstifte eine herzförmige Form haben, war für mich der Auftrag (gerade was die Konturen angeht) nicht ganz so einfach. Deswegen leistet der Lippenkonturstift sehr gute Dienste. Allerdings könnt ihr die Lipliner auch zum Ausmalen der Lippen verwenden. Der Kostenpunkt liegt bei ca. 1,49 € pro Lipliner.


Passend zum pinfarbenen Lippenstift "we ♥ pink" seht ihr hier den Lippenkonturstift. Die Miene lässt sich bei beiden Produkten heraus drehen.


Gefreut habe ich mich, dass ich durch diesen roten Lipliner auch noch ein "we ♥ red"-Produkt der TE testen konnte. Somit war nun jede Lippenfarbe einmal vertreten.


Beide Nuancen habe ich euch geswatcht und es wird sehr schnell deutlich, dass das Pink tatsächlich mit dem Pink des Lippenstiftes übereinstimmt. Deswegen habe ich euch den Lipliner auch nur geswatcht und nicht noch einmal auf den Lippen aufgetragen. Bei dem Rot handelt es sich um ein wunderhübsches klassisches Rot, genauso, wie ich es mag. :)


Hier seht ihr meine Lippen, welche ich komplett mit dem Lipliner ausgemalt habe. Ich bin wirklich sehr angetan von der Nuance "we ♥ red". Die Farbe ist sehr schön pigmentiert. Zudem bleibt der Lipliner an Ort und Stelle. Der Auftrag war sehr einfach und auch das Tragegfühl empfinde ich als angenehm.

○○○ Part I: Fazit ○○○

Ich bin total angetan von den Lippenprodukten. Meines Erachtens nach könnten die Lippenstifte noch etwas matter sein aber dennoch bin ich zufrieden. Alle drei Farben sind wunderschön. Die Herzform der Lippenstifte ist wirklich besonders süß, jedoch gestaltet sich das Auftragen dadurch nicht ganz so einfach, weswegen ich euch zu den Liplinern rate. Bei allen Produkten habe ich hinsichtlich des Tragegefühls gute Erfahrungen gemacht. Zudem halten die Lippenprodukte 3 - 4 Stunden. Nach dem Essen müsst ihr eure Lippen jedoch auf jeden Fall nachziehen. Alles in allem bin ich total angetan und rate euch: schaut euch die trend edition an, falls noch nicht geschehen. Zwar handelt es sich farblich um keine außergewöhnlichen Produkte, dennoch sind sie hübsch gestaltet und farblich ganz wundervoll.

Im nächsten Post zeige ich euch die Nagellacke, den Blush und den Lidschattenstift. :o)

Wie gefallen euch die Lippenprodukte der TE "we are..."?





Schrebergartensalz von Spirit of Spice und leckeres Snack-Rezept

Hallo ihr Hübschen,
habt ihr eigentlich schon einmal Snacks, wie z. B. Cracker, selbst gemacht? Bei mir war es das erste Mal und so ganz geglückt, ist es mir nicht aber lecker war es dennoch. :o) Ich werde euch im weiteren Verlauf definitiv mehr davon erzählen. Aber erst einmal zeige ich euch, was ich von "Spirit of Spice" erhalten habe. :)


Kennt ihr eigentlich das Unternehmen "Spirit of Spice"? Ich muss gestehen, dass ich davon vorher auch noch nicht so viel gehört habe, aber es lohnt sich definitiv, einen Blick auf deren Hompage zu werfen. In meinem wundervollen Paket waren wirklich großartige Produkte enthalten - das Schrebergartensalz, welches ich euch heute vorstelle, Marsala Chai und ein fruchtiger Milchreis. Nach und nach bekommt ihr dann auch zu den anderen beiden Produkten noch Rezepte und Reviews. ♥


○○○ Was hat "Spirit of Spice" zu bieten? ○○○

Eigentlich verrät uns schon der Name, dass es sich hierbei um Gewürze dreht. Denn hinter Spirit of Spice steht eine Gewürz- und Feinkostmanufaktur. Bei der Manufaktur handelt es sich um ein deutsches Familienunternehmen. Besonders hohen Wert legt das Unternehmen auf sehr gute Qualität - so stammen die Gewürze und Gewürzmischungen aus höchster Güteklasse. Des Weiteren werden den Produkten keine Aromen und Geschmacksverstärker hinzugefügt. Es handelt sich demnach um hundertprozentig reine Naturprodukte. Nebenher ist auch das Thema "Nachhaltigkeit" von großer Bedeutung. Schaut euch auf jeden Fall einmal auf der Internetseite um, es gibt viel zu entdecken.


○○○ ein Blick in das Sortiment von Spirit of Spice ○○○

Die Internetseite von Spirit of Spice ist übrigens ganz wunderschön gestaltet, schon allein deswegen solltet ihr da einmal vorbeischauen. Zudem findet ihr dort ein Gewürzlexikon, wo natürlich auch aufgeführt ist, für welche Gerichte jenes Gewürz verwendet werden kann. Aber Spirit of Spice hat nicht nur Einzelgewürze sowie Gewürzmischungen im Sortiment. Daneben sind auch verschiedene Gewürzreissorten und auch Gewürzzubehör (z. B. Gewürzmühlen) erhältlich. Zu den Gewürzen ist noch anzumerken, dass hier wirklich unzählige Mischungen für jede Küche angeboten werden: mediterrane, afrikanische oder deutsche Küche sowie Gewürze für beispielsweise Fischspeisen oder vegane Speisen. Es ist wirklich ein so tolles Angebot, da solltet ihr vorbeischauen. Um einen besseren Überblick zu haben, sind alle Produkte des Sortiments alphabetisch geordnet.



♥ Spirit of Spice ♥ Schrebergartensalz ♥ intensiver, würziger, salziger Geschmack ♥ 40 g ♥ 4,10 € ♥


○○○ äußeres Erscheinungsbild ○○○

Nun aber mal zu meinem "Schrebergartensalz". Dieses bunte Salz kommt in einem kleinen, hübschen Gläschen daher. Von solchen Gläsern bin ich ein großer Fan, da sie immer wieder verwendet werden können. Auch sonst kann sich der tolle weiße Schriftzug auf dem wunderschönen, grünen Etikett sehen lassen. Produktinformationen sind an der Unterseite des Glases angebracht. Optisch finde ich das Schrebergartensalz schon einmal sehr gelungen. Das Gläschen sieht hübsch aus aber auch das bunte Kräutersalz ist toll anzusehen.


○○○ Wofür kann das Schrebergartensalz angewendet werden? ○○○

Freundlicherweise hat mir das Team von Spirit of Spice eine Rezeptkarte mitgeschickt. So bekam ich schon eine erste Idee, wie ich das Salz verwenden kann - nämlich für eine Schrebergartenschnitte. Ihr könnt euch das Rezept auf der Karte gern einmal anschauen. Ich habe es zwar noch nicht ausprobiert, finde aber, dass es sich sehr lecker anhört. Ansonsten kann das Salz für die Zubereitung von Kräuterbutter, Salaten, Fisch und Fleischgerichten angewendet werden.


○○○ gesund snacken ○○○

Kurz nachdem ich bei der lieben Nicole von Klitzekleinfein dieses Rezept entdeckt hatte, kam mir die Idee, was ich zuerst mit dem Schrebergartensalz ausprobieren könnte. Ich habe zum ersten Mal in meinem Leben herzhafte Cracker zubereitet. Haha und das sieht man leider auch, denn ich habe die Cracker zu lange im Ofen gelassen und leider sind sie längst nicht so schön geworden wie bei Nicole. Aaaaber geschmeckt haben sie und gerade das Schrebergartensalz hat ihnen noch das gewisse Etwas verliehen. Das Kräutersalz habe ich übrigens auf die backfertigen Cracker gestreut, was ihr auf dem oberen Bild gut erkennen könnt.


Hier könnt ihr meine "Cracker" sehen - wobei "herzhafte Kekse" als Beschreibung wahrscheinlich besser passen würden :D. Wichtig ist, dass ihr den Teig von vorn herein sehr dünn ausrollt und die Cracker dann nur ganz kurz im Ofen lasst. Dennoch waren meine Cracker sehr lecker und dieser Meinung war nicht nur ich. Das Schrebergartensalz war vom Geschmack her sehr intensiv, was ganz wunderbar mit den neutral schmeckenden Crackern harmoniert hat. Ich kann euch also wirklich nur raten, das Rezept einmal zu testen (und meine Tipps zu beherzigen).


○○○ Meine Meinung ○○○

Ich war von dem Schrebergartensalz vom ersten Augenblick an sehr begeistert. Bisher habe ich solche speziellen Gewürzmischungen nicht verwendet aber jetzt bin ich so richtig auf den Geschmack gekommen. Nicht nur das Gläschen sieht optisch sehr hübsch aus, auch das Schrebergartensalz an sich schaut köstlich aus. Bisher habe ich es für Salate und eben diese Cracker verwendet. Ich setze es meist sparsam ein, weil es für mich erstens ein besonderes Gewürz ist und zweitens, weil es auch ziemlich intensiv schmeckt. Schon beim Riechen steigt einem ein kräutriger Duft in die Nase. Alles in allem fand ich das Schrebergartensalz ganz wundervoll. Spirit of Spice ist zudem ein sehr sympathisches Unternehmen und hat noch viele andere tolle Gewürzmischungen im Sortiment. Also ich bin da so richtig auf den Geschmack gekommen und kann eine klare Kaufempfehlung aussprechen. ♥

Habt ihr schon einmal Cracker selbst gemacht? Benutzt ihr solche Gewürzmischungen?




Top oder Flop: L'Oreal False Lash Superstar X-Fiber Mascara

Hallo ihr Herzchen,
durch den gofeminin Bloggerclub hatte ich die tolle Möglichkeit, die neue L'Oreal Mascara zu testen. Das hat mich echt total gefreut, da bei mir einerseits sowieso ein bisschen Ebbe in Sachen Wimperntusche herrscht und andererseits fand ich die L'Oreal Mascaras bis jetzt immer richtig klasse. Daher war ich total gespannt auf den False Lash Wimperntuschen-Test. Ich stelle euch die X-Fiber-Mascara heute näher vor und zeige euch auch ein paar Tragebilder.


Hier könnt ihr direkt einen ersten Blick auf die L'Oreal False Lash Superstar X-Fiber Mascara werfen. Ich frage mich ja, warum Wimperntuschen immer so ellenlange Namen haben müssen. :D Das ist meines Erachtens nach völlig unnötig. Wie ihr aber schon sehen könnt, handelt es sich bei der X-Fiber Mascara um eine Wimperntusche, welche in zwei Schritten angewandt wird. Aber dazu verrate ich euch später mehr. :)

Den genauen Preis für die Mascara kann ich euch noch gar nicht sagen, aber ich schätze, dass die Wimperntusche um die 13,00 € kosten wird. Falls euch das zu viel Geld ist, könnt ihr eure Augen nach den Rossmann-Angeboten offen halten, denn da gibt es mitunter bis zu 30 % Rabatt. ;)

○○○ Äußeres Erscheinungsbild ○○○

Die L'Oreal False Lash X-Fiber Mascara sticht mit ihrem lilafarbenen Metallicdesign heraus. Die Farben Schwarz und Lila harmonieren sehr gut miteinander, weswegen mir die Mascara auch optisch sehr gut gefällt. Des Weiteren ist die Mascara nicht mit unzähligen Informationen übersäht, denn schließlich lässt sich alles hier nachlesen. Mir gefällt eben gerade dieses schlichte und dennoch edle Design sehr gut. Wie auch bei anderen Mascaras, verfügt die X-Fiber Wimperntusche über einen Drehmechanismus.


○○○ Das Produktversprechen ○○○

Wie ich euch bereits oben geschrieben hatte, verfügt die False Lash Superstar X-Fiber Mascara von L'Oreal über ein Zwei-Schritte-System. Zunächst sollen die Wimpern mit einem intensiven schwarzen Primer verdichtet werden. Zudem sollen die Wimpern hier an extremen Volumen gewinnen. Im zweiten Schritt werden die Wimpern mit einem Topcoat getuscht. Dieser hat eine eher faserige Textur und soll den Wimpern daher mehr Länge verleihen, ohne zu verkleben. Versprochen wird zudem ein spielend leichter sowie makelloser Auftrag.

Es handelt sich hierbei übrigens um eine schwarze Mascara.


○○○ Schritt I ○○○

Auf dem oberen Bild ist das Mascara Bürstchen, also der Primer zu sehen. Mir gefällt das Bürstchen mit den eng aneinander stehenden Borsten sehr gut. Mit dem Bürstchen gelingt ein präziser Auftrag, sogar kleine Wimpern am unteren Wimpernkranz können spielend leicht getuscht werden. Die Textur des Primers ist sehr angenehm, ich habe kaum daneben gekleckst, worin ich sonst eigentlich Profi bin. :D

Schon im ersten Schritt zaubert das Bürstchen ein schönes Ergebnis - nämlich lange Wimpern ohne Fliegenbeine und ohne Verkleben. Zudem werden die Wimpern getrennt. 


○○○ Schritt II ○○○

Auf dem oberen Bild könnt ihr das Bürstchen für den Top Coat sehen. Es ist ebenfalls sofort erkennbar, dass sich an dem geschwungenen Bürstchen viele kleine Fasern befinden. Diese verdichten die Wimpern und zaubern zudem noch etwas mehr Volumen. Jedoch empfehle ich, die Härchen am unteren Wimpernkranz nicht damit zu tauschen. Zwar gewinnen auch diese Härchen dann nochmal an Länge, jedoch hat sich für den unteren Wimpernkranz auch lediglich die Anwendung des Primers bewährt.


○○○ Das Ergebnis ○○○

Auf allen Bildern seht ihr meine fertig getuschten Wimpern. Ich habe schon das Gefühl, dass meine Wimpern an Länge und Dichte dazugewonnen haben. Zudem sind sie etwas voluminöser geworden. Wie ihr sehen könnt, sind kaum Fliegenbeine sichtbar, trotz des faserigen Topcoats. Und es fällt auch auf, dass die Wimpern kaum verklebt sind.


○○○ Top oder Flop - Mein Fazit ○○○

Von den L'Oreal Wimperntuschen war ich bisher immer ein großer Fan. Sie sind zwar nicht gerade preiswert aber sie halten, was sie versprechen. Meinen Geschmack trifft die False Lash Superstar X-Fiber Mascara auf jeden Fall. Ich mag es, wenn Wimpern ausdrucksstark geschminkt sind - mitunter können es nicht zu viele Schichten sein (insofern die Wimpern nicht verkleben). Die Mascara erfüllt definitiv meine Wünsche: sie zaubert Volumen und vor allem Länge. Zudem werden meine Wimpern verdichtet und tiefschwarz gefärbt. Auch durch mehrmaliges Tuschen kommt es kaum zu Verklumpungen/Verklebungen. Mir ist weiterhin positiv aufgefallen, dass ich kaum Patzer gemacht habe, was mir sonst ziemlich oft passiert. Wie ihr schon merkt, bin ich mit der Mascara sehr zufrieden. Mir gefällt diese Zwei-Schritte-Technologie aus Primer und Topcoat sehr gut. Daher ist die False Lash Superstar X-Fiber Mascara für mich ein Top-Produkt und erhält eine Kaufempfehlung.


Habt ihr die Mascara schon gesichtet? Was haltet ihr von diesen zwei Phasen? Gefällt euch die Mascara?




Isana Märchenduschen

Hallo ihr Herzchen,
vor Weihnachten erreichte mich von Rossmann ein tolles Päckchen, in dem die wunderhübschen Isana Märchenduschen enthalten waren - und sogar gleich alle drei auf einmal! Da war ich vielleicht aus dem Häuschen und ich muss sagen, ich freue mich noch immer. Heute zeige ich euch alle drei Duschprodukte und versuche meine drei Reviews auch relativ kurz fassen. Am besten legen wir gleich los. ♥


Schaut euch nur die drei Schönheiten an. Ich finde, da hat sich Isana wirklich etwas sehr schönes überlegt, findet ihr nicht auch? Also ich bin hin und weg. Das Design ist wirklich sehr, sehr gelungen und zwar bei allen drei Produkten. Allerdings wird es die Märchenreihe nicht dauerhaft geben, es handelt sich viemehr um eine limited edition.

Für ein so ein Duschbad zahlt ihr bei Rossmann ca. 0,89 €, vielleicht habt ihr aber auch Glück und ihr könnt die Duschen ergattern, wenn sie im Angebot sind.

"Der Winter ist magisch und geheimnisvoll! Diffuses Licht und das Flüstern des Windes erzählen uns Geschichten voller Romantik und Verzauberung." 

Lassen wir uns doch nun von den Duschen verzaubern. :o)


Beginnen möchte ich mit der Isana Cremedusche "Snow White". Neben dieser Cremedusche sind hiervon noch eine Cremeseife sowie eine Bodycreme erhältlich. Snow White duftet nach Schneeglöckchen- und Vanille-Milch. Klingt sehr vielversprechend oder? Also mir hat der süßliche Duft, bei dem tatsächlich die Vanille dominiert, sehr gut gefallen. Die Cremedusche hat einen schönen cremigen, winterlichen und süßlichen Duft - ganz nach meinem Geschmack. Von der Farbe her ist die Cremedusche weiß.



○○○ Meine Meinung ○○○

Also zur Optik muss ich nichts sagen, ich finde die Serie wirklich wunderschön. Ebenfalls gefällt mir der süßlich leckere Duft, er ist wirklich köstlich. ♥ Die Inhaltsstoffe könnt ihr euch bei Codecheck ansehen, ich verlinke es euch hier. Negativ aufgefallen ist mir, dass Farbstoffe enthalten sind, die möglicherweise eine nicht gerade positive Wirkung auf den Körper haben könnten. Des Weiteren ist Mikroplastik enthalten, was ich ebenfalls nicht für gut heiße. Eine Pflegewirkung konnte ich nicht feststellen. Jedoch habe ich da bei so preiswerten Produkten auch keinerlei Erwartungen. Meine Haut wurde gereinigt und hat während des Duschens sehr gut geduftet. Bis auf die Inhaltsstoffe finde ich Snow White Cremedusche daher empfehlenswert. :)


Als nächstes widmen wir uns dem Isana Duschgel "Dark Magic". Hier muss ich sagen, gefällt mir das Design am besten, auch wenn wirklich alle drei Produkte sehr hübsch sind. Neben diesem Duschgel ist noch eine Handcreme erhältlich, mit welcher ich schon liebäugel. Dark Magic duftet nach schwarzer Vanille und Rose. Auch das klingt wirklich sehr gut, oder? Ist es auch! Den Duft finde ich süßlich aber auch ein bisschen fruchtig.



○○○ Meine Meinung ○○○

Optisch und auch vom Duft her handelt es sich bei Dark Magic um meinen heimlichen Liebling. Da es sich um ein Duschgel handelt, ist die Konsistenz eben nicht cremig, sondern eher gelartig. Das Duschgel hat eine leicht rötliche Farbe, es lässt sich sehr gut auf dem Körper verteilen und reinigt gut. Auch hier habe ich keine besondere Pflegewirkung feststellen können. Leider ist es bei den Inhaltsstoffen hier wieder der Fall, dass ein Farbstoff enthalten ist, der möglicherweise krebserregend sein könnte und leider enthält dieses Duschgel wiederum Mikroplastik. Genauere Informationen hat Codecheck für euch. Hier gelangt ihr zu den Inhaltsstoffen. Alles in allem ein sehr schönes Duschgel, wären da nicht die Inhaltsstoffe. ;)


Zu guter Letzt kommt jetzt noch die Isana Cremedusche "Forbidden Apple" an die Reihe. Die Aufmachung ist wieder sehr gelungen und der leckere Duft nach Apfel und Karamell ist köstlich, sage ich euch. Der Apfelduft ist auf jeden Fall dominierend aber lecker fruchtig und erfrischend. Auch hiervon sind neben der Cremedusche noch weitere Produkte erhältlich, nämlich eine Cremeseife, ein Shampoo und eine Bodylotion. 


○○○ Meine Meinung ○○○

Fangen wir dieses Mal direkt mit den Inhaltsstoffen an, die ihr euch hier bei Codecheck ansehen könnt. Bei Forbidden Apple steht der Farbstoff glücklicherweise nicht in der Rubrik "sehr bedenklich", was mich schon ein wenig aufatmen lässt. Jedoch ist wieder Mikroplastik enthalten. Davon abgesehen fand ich die Cremedusche ebenfalls ganz toll. Zwar ist die Konsistenz der Dusche nicht so cremig wie bei Snow White aber dennoch lässt sich die Cremedusche gut verteilen. Die Haut wird gereinigt und sie duftet während des Duschens ganz hervorragend. Lecker!


○○○ Mein Fazit ○○○

Für den kleinen Preis handelt es sich um drei gute Duschprodukte. Alle drei Schätzchen sehen wirklich wunderschön aus. Ich finde, dass Isana sich mit dieser Märchenserie wirklich etwas Besonderes hat einfallen lassen. Zudem riechen alle Duschprodukte köstlich. Toll finde ich, dass jede Sorte um ein oder mehrere Produkte erweitert wurde. Was mir leider nicht so zusagt, sind die Inhaltsstoffe. Daher wäre für mich ein Nachkauf ausgeschlossen. Wer sich davon jedoch nicht abschrecken lässt und von den Produkten mindestens genauso verzaubert ist wie ich, sollte sich die Märchenreihe von Isana definitiv einmal anschauen. Und macht schnell, die Produkte sind limitiert. ;)

Durftet ihr auch testen oder habt ihr euch schon das ein oder andere Märchenprodukt gekauft?




Rezept: Curry mit roten Linsen und Kichererbsen

Hallo ihr Herzchen,
starten wir doch direkt mal mit einem leckeren und gesunden Rezept ins neue Jahr. Auch wenn ich mir für dieses Jahr keine Vorsätze hergenommen habe, möchte ich mich unheimlich gern durch viele neue Rezepte probieren. Ich liebe es, immer wieder etwas Neues zu kreieren und genauso war es auch mit diesem leckeren Curry. Nach dem ersten Zubereiten hat es mir soooo gut geschmeckt, dass ich es bereits mehrfach gekocht habe. Und auch meine Liebsten waren davon immer wieder angetan. In meinem heutigen Post möchte ich euch zum einen gern einmal verraten, woher ich mir Rezeptideen hole und euch letztlich auch das ursprüngliche sowie mein abgewandeltes Rezept zeigen.


Jetzt fragt ihr euch vielleicht, wie ich das meine, mit dem "ursprünglichen Rezept". Es passiert mir oft, dass ich ein Rezept sehe und es nach meinen Vorlieben anpasse. Zwar probiere ich auch wahnsinnig gern das Originalrezept aus, jedoch experimentiere ich auch liebend gern. Bei dem ursprünglichen Rezept, handelt es sich um ein Indisches Linsen-Curry, welches es mir ziemlich angetan hatte. Da ich jedoch ein Freund von "erst einmal die Produkte aufbrauchen, die ich im Haus habe" bin, habe ich das Rezept abgewandelt. Zudem habe ich mein Curry bereits sowohl mit Reis als auch mit roten Linsen gegessen und ich verrate euch, beides ist seeeehr lecker. :o)


○○○ Woher beziehe ich meine Rezepte? ○○○

Wenn wir schon einmal beim Thema sind: Oftmals werde ich im Familien- und Freundeskreis gefragt, woher ich denn die ganzen Ideen für meine Rezept nehme. Natürlich stöbere ich wahnsinnig gern auf Blogs, bei chefkoch oder eben in Koch- und Backbüchern. Es gibt einfach eine riesige Auswahl. Aber auch Seiten, wie z. B. Hagen Grote, präsentieren tolle und vielseitige Rezepte. Dort habe ich mich beispielsweise auch für den Rezeptnewsletter angemeldet und schwupps hatte ich mich auch in das Curry Rezept verliebt. Es gibt also wirklich vielerlei Möglichkeiten, wie ich an meine Rezepte gelange. Vieles probiere ich aber auch letztlich einfach beim Kochen aus und mit jedem Gericht wächst die Erfahrung und somit auch die Freude am Experimentieren. Und glaubt mir, ich hätte es selbst nie geglaubt, dass ich das einmal schreibe. :D

Nun wollen wir uns aber einmal meinem Curry mit Linsen und Kichererbsen widmen...


Das Curry ist schnell gemacht, schmeckt ganz wunderbar und ist zudem noch ganz einfach zuzubereiten. Ich kann es euch demnach mal wieder auf ganzer Linie empfehlen.

Folgende Zutaten benötigt ihr

250 g rote Linsen (z. B. von Müller's Mühle - psst, dort findet ihr übrigens auch tolle Rezepte)
1 Dose Kichererbsen
750 g Brokkoli (frisch oder TK)
2 EL rote Currypaste
1 Dose Kokosmilch (ungesüßt)
1/4 l Wassser
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe 
2 EL Öl
Salz


so wird das Curry mit roten Linsen zubereitet ♥ 

Zuerst habe ich die Kichererbsen abgespült und anschließend abtropfen lassen. Für mein Curry nehme ich immer Brokkoli aus der Tiefkühltheke. Diesen lasst ihr im Vorfeld auftauen und teilt nun die kleinen Röschen ab. Danach schält und schneidet ihr sowohl die Zwiebel als auch den Knoblauch in kleine Stücke.
Die Linsen kocht ihr
nach Packungsanweisung in einem separaten Topf. Seid vorsichtig, dass die Linsen nicht zu weich werden. Sollten sie zerkochen, ist es aber auch nicht schlimm. Es schmeckt dennoch. :D
Nun erhitzt ihr Öl in einem Topf und gebt dazu die Zwiebeln und den Knoblauch. Nun noch die Currypaste hinzufügen. Alle Zutaten kurz anschwitzen und schließlich mit der Kokosmilch und dem Wasser ablöschen. Lasst es nun aufkochen und gebt dann den Brokkoli hinzu. Nun noch mit Salz abschmecken - gern könnt ihr auch noch andere Gewürze, wie Kurkuma, Ingwer oder Curry, hinzugeben. Schließlich werden noch die Kichererbsen hinzugeben. Fertig. ♥
Nun könnt ihr auswählen, ob ihr das Curry und die roten Linsen zusammenmischt oder einfach erst die Linsen auf den Teller und darüber das Curry gebt.



Und, seid ihr neugierig geworden? Probiert es aus. Das Rezept ist sehr einfach, schmeckt wunderbar und ist für kältere Tage einfach perfekt. Es wärmt ganz wunderbar und ist im Nu aufgefuttert. Zudem macht es richtig, richtig satt. :)

Habt ihr schon einmal ein Curry gemacht? Wo holt ihr euch eure Rezeptideen her?