Montag, 17. Oktober 2016

Rezept: Kürbissuppe mit Knoblauchcroutons

Hallo ihr Herzchen,
wie vielleicht einige von euch wissen, liebe ich den Herbst. Neben dem Frühling ist der Herbst meine liebste Jahreszeit. Nun ist es Zuhause einfach wieder so richtig gemütlich. Außerdem ist bei mir nun endlich wieder Suppenzeit angesagt. Dies habe ich zum Anlass genommen, um mal eine etwas andere Kürbissuppe auszuprobieren. Dieses Mal habe ich sie nämlich mit Hafermilch zubereitet und das war mir bisher ziemlich neu. :)


Esst ihr eigentlich gern Knoblauch? Ich schon. ♥ Gerade bei dieser Suppe harmonieren die Knoblauchcroutons wirklich sehr gut mit dem Kürbis. Solltet ihr unbedingt einmal ausprobieren, zumal solche Croutons schnell gemacht sind. Ich mag euch heute gern das Rezept für diese tolle, herbstliche Suppe zeigen. :) Allerdings muss ich euch schon vorwarnen, dass ich hier nicht nach Rezept gekocht habe, sondern einfach nach Gefühl. Deshalb kann ich euch keine genauen Mengenangaben liefern.


○ ♥ ○ Zutaten ○ ♥ ○

einen kleinen Hokkaidokürbis
Kartoffeln
Möhren
Ingwer
Zwiebeln
etwas Öl
Gemüsebrühe 
Hafermilch
Salz, Pfeffer, Muskat, Kurkuma
frischen Schnittlauch


○ ♥ ○ Zubereitung ○ ♥ ○

Zuerst habe ich den Kürbis, die Kartoffeln, die Zwiebeln und den Ingwer geschält und alles klein geschnitten. Ich hatte zwei Zwiebeln verwendet, welche ich gemeinsam mit dem Ingwer angebraten habe. Das habe ich dann mit 1,5 l Gemüsebrühe abgelöscht. Anschließend habe ich den geschnitten Kürbis und zu gleicher Menge die geschnitten Kartoffeln hinzugeben. Außerdem sind noch die Möhren (ich hatte ca. 4 Stück verwendet) in den Topf gewandert. Nun lasst ihr alles köcheln und wenn das Gemüse weich ist, könnt ihr die Zutaten pürieren. Als nächstes (das geht aber auch schon vor dem Pürieren) könnt ihr die Suppe mit Gewürzen verfeinern. Bei dem Muskat müsst ihr etwas vorsichtig sein, verwendet vorerst etwas weniger und würzt ggf. noch einmal nach. Danach habe ich noch eine ganze Packung Hafermilch hinzugeben, das macht die Suppe schön cremig. Den Schnittlauch könnt ihr kurz vor dem Servieren in die Suppe streuen.


Die Suppe an sich ist schon wirklich lecker aber das i-Tüpfelchen sind letztlich die leckeren Knoblauchcroutons. ♥


○ ♥ ○ Zutaten ○ ♥ ○

Weißbrot
etwas Olivenöl 
viiieeeel Knoblauch


○ ♥ ○ Zubereitung ○ ♥ ○

Die Croutons sind total schnell zubereitet. Ihr schneidet das Toastbrot in kleine Würfel. Dann gebt ihr etwas Olivenöl und den Knoblauch, den ihr am besten presst, in eine Schüssel. Darin wendet ihr kurz die Croutons. Diese verteilt ihr anschließend auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech. Bei 180 °C gebt ihr sie in den Ofen. Wenn sie langsam braun werden, sind sie eigentlich schon fertig.


Und, was meint ihr? Seid ihr auf den Geschmack gekommen? Mir hat die leckere Suppe inklusive der Croutons total gut geschmeckt. Zumal ich vorher noch nie mit Hafermilch in Kombination mit Suppe experimentiert habe. Probiert das Rezept doch gern einmal aus und lasst euch überraschen, wie gut diese leckere, herbstliche Suppe schmeckt.

Esst ihr gern Kürbissuppe? Welche Zutaten verwendet ihr? Was ist euer liebstes Kürbisrezept?

Kommentare:

  1. Die sieht schon wieder total lecker aus... aber ich bin wirklich talentfrei was kochen angeht :)

    Lg, Mny von www.braids.life

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Och naja, dazu braucht es wirklich nicht viel Talent. Ich koche sonst auch nicht so wahnsinnig tolle Sachen aber Suppen sind immer easy und gehen schnell. :)

      Löschen
  2. Das Rezept ist ja perfekt für den Herbst!

    Danke Dir, werde ich bestimmt mal ausprobieren! ;oD

    Hab einen gemütlichen Abend!

    xoxo Jacqueline
    Mein Bog - HOKIS

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, es ist wirklich ein schönes Herbstrezept, das ich dir nu empfehlen kann. :)

      Löschen
  3. Gerade heute habe ich noch einen Hokkaido Kürbis gekauft. Da werden wir wohl auch eine Suppe von kochen! Deine hört sich sehr lecker an.
    Viele Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, das ist ja ein schöner Zufall. :) Ich hoffe, euch schmeckt eure Suppe genauso gut wie mir. :)

      Löschen
  4. Yummy, das hört sich ja wirklich super gesund und lecker an! Toller Post, Liebes :)

    Ganz liebe Grüße, Julia | www.sere-ndipity.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke sehr! Es freut mich, wenn es sich um ein Rezept ganz nach deinem Geschmack handelt. :)

      Löschen
  5. Das ist das wunderbare an dem Herbst: es ist Kürbiszeit. Das Rezept hört sich köstlich an, muss ich unbedingt mal ausprobieren.

    LG Pierre von Milk&Sugar

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr gerrn! Ich bin zwar kein riesiger Kürbis-Fan aber so eine Suppe schmeckt mir dennoch mal ganz gut. :) Und die war echt lecker. :)

      Löschen
  6. Knoblauchcroutons, was für eine geniale Idee! Ich bin gerade hellauf begeistert, weil ich Knoblauch über alles liebe. Und dann in Verbindung mit Kürbissuppe, mmmmh! Muss ich unbedingt nachkochen, danke für das tolle Rezept :)
    Liebe Grüße!
    LIANA LAURIE

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Croutons kannst du ja auch für Salate oder andere Suppen verwenden. Kann ich nur empfehlen, habe es nämlich schon ausprobiert, hihi. :)

      Löschen
  7. Bei uns gab es gerade auch Kürbssuppe - aber die ganz schlichte Version: Schalotten, Kürbis, eine kleine Kartoffel, selbstgekochte Hühnerbrühe und ein bisschen Kürbisgewürz von Justspices. Kürbis ist einfach in jeder Form lecker und wenn ich ein bisschen mehr Zeit habe, dann schmecke ich sie auch gern ein bisschen raffinierter ab, so wie du in diesem Rezept. :)

    Liebe Grüße ♥
    Jana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich muss sagen, dass dein Rezept aber auch sehr lecker klingt und so "unraffiniert" finde ich es gar nicht. :) Aber danke für deine lieben Worte. :)

      Löschen
  8. Das hört sich so lecker an, einfach perfekt für diese Jahreszeit!

    Liebe Grüße
    Jimena von littlethingcalledlove.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! Es ist auch wirklich eine leckere Suppe und Kürbis bekommt man ja jetzt überall. :)

      Löschen
  9. Ich muss mich outen: ich mag keinen Kürbis! Dafür schauen mich zu dieser Jahreszeit immer alle total schräg an... als Deko ja, aber zum Essen... eher nein! ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist doch gar nicht schlimm, sondern einfach nur Geschmackssache. :) Also Deko finde ich die auch ganz hübsch, muss ich sagen. :)

      Löschen
  10. ich habe schon vielen gekocht, aber irgendwie noch nie eine Kürbissuppe :) Ich wollte mich auch bei dir für deine lieben Kommentare bei mir bedanken, ich freue mich immer sehr darüber.

    Ganz liebe Grüße,
    Fio

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gern doch! :) Dann probiere es doch mal aus, geht eigentlich ganz einfach, nur das Schälen und Schneiden des Kürbis ist etwas nervig. :)

      Löschen
  11. Ehrlich gesagt habe ich noch nie Kürbissuppe gegessen! Suppen und Eintöpfe esse ich in dieser Jahreszeit aber sehr gerne, da mir ständig kalt ist XD Rezepte finde ich immer gut als Anregung und vielleicht probiere ich es doch mal mit einem Kürbis ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, ja geht mir leider auch sehr oft so. Nur im Sommer, bei großer Hitze lasse ich davon ab. :) Ich mag Rezepte auch immer unheimlich gern. Danke! <3

      Löschen
  12. omomo looks felicious:D i am hungry now xd follow:) no waiting for U:)

    AntwortenLöschen
  13. Hallöchen,
    ich esse Kürbissuppe total gerne. Da meine Mutter sie immer macht, weiß ich aber gar nicht, was genau sie alles rein macht. Mit Hafermilch habe ich persönlich aber auch noch nicht in Suppen experimentiert. ;-)

    Viele Grüße
    Bloody

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, ja das kenne ich. Du magst es wohl nicht so zu kochen? Vielleicht probiert ihr es ja einfach mal gemeinsam aus. :)

      Löschen
    2. Doch schon, aber es gibt nur manche Gerichte, die sie immer kocht und andere, die wir immer kochen. Arbeitsteilung. ;-)

      Viele Grüße
      Bloody

      Löschen
    3. Ah so läuft das, klingt aber super. :)

      Löschen
  14. Ich liebe Kürbissuppe.

    xx Louise
    http://delightful-world.blogspot.ch

    AntwortenLöschen
  15. Mensch, das klingt ja lecker und sieht auch noch super aus <3. Ich muss diesen Herbst unbedingt auch mal Kürbissuppe kochen, auch wenn ich das Kochen meist lieber meinem Freund überlasse, hihi.

    Liebste Grüße,
    Jane von Shades of Ivory

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, das kenne ich zu gut aber manchmal schwinge ich auch lieber selbst den Kochlöffel. :) Vielleicht könnt ihr die Suppe ja auch gemeinsam kochen. :) Das ist doch sowieso am schönsten. ♥

      Löschen
  16. Du sag mal: Ich hätte schwören können, auf deinem Blog mal gelesen zu haben, dass du dir in einem Drogeriemarkt einen Matcha Tee (Pulver) zugelegt hast. Ich habe den Beitrag jetzt nicht gefunden und bevor ich jetzt weitersuche und es mir letztendlich nur eingebildet habe, frage ich lieber nach :-D.
    Warst du das?! Und wenn ja, kannst du mir bitte sagen wo es diesen Tee gab? :-D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe dir gleich mal eine Nachricht bei Facebook geschickt, mal gucken, ob ich richtig liege. :)

      Löschen
  17. Oh yummie sehr lecker, danke fürs Teilen, die Variante finde ich auch sehr interessant *-*

    Lieber Gruß ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schmeckt auch total gut und ich hoffe, du probierst sie aus. :)

      Löschen
  18. Liebe Elisabeth-Amalie
    Ich liebe Knoblauch auch so sehr und Kürbissuppe gehört bei mir im Herbst einfach dazu.
    Dein Rezept muss ich mir unbedingt rausschreiben, denn ich bin immer auf der Suche nach neuen und simplen Kürbissuppenrezepte.
    Das ist momentan mein liebstes Kürbisrezept: http://www.sopinklicious.com/2015/11/vegane-kurbissuppe-kurbissuppe-rezept.html

    Liebe Grüsse Lena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, da schaue ich doch direkt auch mal bei dir vorbei. ♥

      Löschen
  19. Wir lieben die Kürbiszeit und ich freue mich über jedes neue Rezept. Die Croutons habe ich so auch noch nicht gemacht, ist aber eine super Idee.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es würde mich sher freuen, wenn du das Rezept mal ausprobierst. Es hat wirklich sooooo gut geschmeckt. ♥

      Löschen

Du magst ein paar liebe Worte oder Anregungen dalassen? Nur zu, ich freue mich über all eure Kommentare. ♥

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...